flourish 23 to 27 February 2017 Munich Lindy Hoppers

Frequently Asked Questions

Dance Camp

Auf der generellen FAQ Seite findest du alle Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Rock That Swing Festival.

Welche Tänze werden beim RTS Dance Camp angeboten?

Es gibt Kurse in Boogie Woogie, Lindy Hop, Balboa, Shag, Charleston, Rockabilly Jive, Blues und Burlesque. Zusätzlich werden spezielle Kurse für weitere swingverwandte und nicht-swingverwandte Tänze, sowie Sonderstunden mit speziellen Themen (z.B. Akrobatik, Gruppentänze, Stepptanz, Turnierklassen etc.) angeboten.

In welcher Sprache werden die Kurse unterrichtet?

Aufgrund der internationalen Beteiligung (Trainer und Teilnehmer) wird generell Englisch die Unterrichtssprache sein. Deutsche Trainer können selbstverständlich auch zweisprachig unterrichten. Einige Trainer sprechen auch weitere Sprachen (u.a. Italienisch, Französisch, Spanisch, Schwedisch, Russisch oder Norwegisch) und werden bei Bedarf auch in diese Sprachen übersetzen.

Kann ich auch ohne Vorkenntnisse am Dance Camp teilnehmen?

Ja! Das Rock That Swing Festival ist ein idealer Ort, um mit dem Swingtanzen zu beginnen. Das Dance Camp bietet spezielle Anfängerkurse in Boogie Woogie, Lindy Hop, Balboa und Shag, die aus jeweils drei aufeinander aufbauenden Stunden bestehen. Zur Teilnahme sind keine Vorkenntnisse notwendig. Diese Anfängertracks bestehen aus 3 Kursstunden, die aufeinander aufbauen und dich Schritt für Schritt mit dem Tanz vertraut machen. Solltest du noch keine Erfahrung mit dem von dir gewählten Tanz haben, dann musst du mit der ersten Stunde des jeweiligen Anfängertracks beginnen und kannst keine Stunde dieses Tracks auslassen. In diesen Stunden werden die Grundlagen (Grundschritte und Grundfiguren) der jeweiligen Tänze unterrichtet. Diese sind Voraussetzung, um danach mit den Beginner/Intermediate-Kursen weitermachen zu können.

Kann ich auch ohne Partner an den Kursen teilnehmen?

Grundsätzlich ja, falls nicht anders angegeben. Die einzigen Ausnahmen hiervon sind die Akrobatik- und die Competitionkurse und evtl. bestimmte Spezialkurse, die als „mit Partner“ ausgeschrieben sind. Falls das Verhältnis von Followern zu Leadern zu unausgeglichen ist, kann es sein, dass wir die betroffenen Klassen für einzelne Follower sperren.

Werden in den Kursen Partner gewechselt?

Die Trainer werden zum Partnerwechsel auffordern (Ausnahme Akrobatik- und Competitionkurse). Generell ist das Durchwechseln der Partner von Vorteil: Man wird vielseitiger, verbessert seine Führungstechniken, kann sich nicht mit dem eigenen Tanzpartner streiten, lässt sich von anderen inspirieren, lernt und profitiert von den Stärken der anderen Teilnehmer und lernt neue Leute kennen. Somit hast du für den Abend auch gleich mehr Tanzpartner zur Auswahl. Glaubst du nicht, dass dies genügend positive Gründe für das Wechseln sind? Wenn du nur mit dem eigenen Tanzpartner oder sehr guten Partnern gut tanzen kannst, dann hat dein eigenes Tanzen ein gewaltiges Defizit. Also nutze diese einzigartige Gelegenheit, auch mal mit Tänzern aus anderen Teilen der Welt zu tanzen!

Was ist, wenn ich nicht wechseln möchte?

Auch wenn wir das Durchwechseln der Partner eindringlich empfehlen, haben wir natürlich Verständnis, wenn Paare ihre Zeit am Seminar gemeinsam verbringen möchten. Wenn die Trainer es erlauben, dass einige Paare nicht wechseln, dann werden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt, so dass die nicht-wechselnden Paare die Rotation nicht behindern. In jedem Fall ist es aber die Enscheidung der Tainer, ein Nicht-Wechseln zuzulassen. Sollte das Verhältnis von nicht-wechselnden zu wechselnden Paaren keinen reibungslosen Ablauf gewährleisten können, z.B. zu viele einzelne Damen oder Herren, werden die Trainer auf einer Rotation bestehen müssen.

Können Kurse überfüllt sein?

Aufgrund der großen Auswahl von Kursen und der freien Kurswahl vor Ort haben sich die Teilnehmer in der Vergangenheit meist gut verteilt. Natürlich kann es passieren, dass einzelne Kurse überfüllt sind, wenn zu viele Teilnehmer spontan den gleichen Kurs aussuchen. Umso wichtiger ist es, dass du uns bei der Anmeldung mitteilt, welche Kurse du voraussichtlich besuchst, um die passenden Raumgrößen zuteilen zu können. Kurz vor dem Festival werden wir außerdem im Stundenplan anzeigen, wie viele Teilnehmer sich bislang für die einzelnen Stunden angemeldet haben.

Wie viele Kursstufen gibt es?

Beim RTSF Dance Camp werden sechs Level angeboten: Beginner, Beginner/Intermediate, Intermediate, Intermediate+, Intermediate/Advanced, Advanced und Competition. Achtung: es gibt nicht alle Level für alle angebotenen Tänze. Bitte schau hierzu auf den Stundenplan .

Eine Besonderheit des Rock That Swing Festivals ist die freie Kurswahl vor Ort. Du kannst stundenweise verschiedene Tänze und Level auswählen und dir deinen ganz individuellen Stundenplan zusammenstellen. Bei unserer Umfrage haben sich die meisten Teilnehmer der vergangenen Jahre vehement für dieses System ausgesprochen. Damit es weiterhin funktioniert, ist es absolut notwendig, dass du das für dich passende Level besuchst.

Tanzschüler denken oft, dass das Level ein Statussymbol ist. Das ist es ganz und gar nicht! Wenn du zu einem Dance Camp kommst und dich verbessern und inspirieren lassen willst, dann profitierst du am meisten davon, wenn du das Level besuchst, das deinen Fähigkeiten entspricht. Das ermöglicht es auch den Trainern, optimalen Unterricht zu geben, der genau deinen Bedürfnissen entspricht. Beachte deshalb Levelbeschreibungen, bevor du deine Auswahl der Klassen triffst.

Sind die Kurse aufeinander aufbauend?

Jeder Kurs hat ein eigenes Thema und ist in sich abgeschlossen. Du kannst frei wählen zwischen den einzelnen Tänzen und den Klassen in deinem Level oder darunter. Nur die Anfängerkurse (Beginner) bauen aufeinander auf, d.h. jemand ohne Vorkenntnisse kann nicht erst in der zweiten oder dritten Stunde dieses Tracks einsteigen.

Muss ich mich jetzt schon festlegen, welche Kurse ich besuchen möchte?

Eine Vorauswahl der Kurse muss bei der Anmeldung eingegeben werden, ist aber nicht bindend. Die Information hilft uns aber, die Studios entsprechend den Kursbelegungen zu verteilen (verschiedene Studiogrößen).

Kann ich vor Ort meine Kurswahl ändern?

Ja! Kurse können vor Ort frei gewählt werden. Deine Vorauswahl der Kurse bei der Anmeldung dient uns nur als Anhaltspunkt für die Zuordnung der Studios (Raumgröße). Bitte sei ehrlich zu dir selbst und stufe dich anhand der Levelbeschreibungen richtig ein! Deine Tanzpartner werden dies zu schätzen wissen. Es hilft weder dir noch den anderen in deinen Kursen, wenn du dich zu hoch einschätzt. Dein Tanzen wird dadurch nicht besser, wenn du überfordert bist und neue Freunde machst du dir damit auch nicht.

Kann ich einzelne Tage des Dance Camps buchen?

Ja, es ist möglich, einzelne Tage des Dance Camps zu buchen. Bei Buchung von mehreren Tagen gibt es Preisnachlässe.

Kann ich einzelne Kursstunden des Dance Camps buchen?

Nein, die kleinste verfügbare Einheit des Dance Camps ist ein ganzer Tag.

Kann ich vor Ort einzelne Tage des Dance Camps nachbuchen?

Ja, du kannst dich in letzter Minute noch vor Ort entscheiden, ob du weitere Tage hinzunehmen willst. Die Preise (Spätbucherpreise) sind abhängig von der Anzahl der bereits gebuchten Camptage (siehe Tabelle). Anspruch auf weitere Rabatte gibt es nicht.

1 Tag mehr 2 Tage mehr 3 Tage mehr 4 Tage mehr
75 € 135 € 185 € 235 €
Wo kann ich meine Abendtickets und Dance Camp Unterlagen abholen?

Die zentrale Anlaufstelle für alle Rock That Swing-Angelegenheiten ist der Rock That Swing Check-In. Dort kannst du deine Dance Camp Unterlagen und bestellten Eintrittskarten abholen. Spätbucher haben dort die Möglichkeit, sich noch für das Dance Camp anzumelden und Restkarten für die Abendveranstaltungen zu erwerben, soweit verfügbar.

Tagsüber befindet sich der Check-In im Kolpinghaus (Adolf-Kolping-Str. 1, 80336 München) und abends in unmittelbarer Nähe der Abendkassen. Die Öffnungszeiten findest du auf der entsprechenden Webseite.

Die Akrobatikkurse haben eine Teilnehmerbegrenzung. Wie kann ich mich dafür anmelden?

Die Akrobatikkurse sind auf je 15 Paare begrenzt, falls die Trainer es nicht anders angeben.  Die Anmeldung für den Kurs erfolgt am Morgen des jeweiligen Tages beim Check-In. Dort muss sich jeder Teilnehmer einzeln auf einer Liste eintragen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Wer kann an den Train The Trainer-Kursen teilnehmen?

In den Train The Trainer-Kursen liegt der Schwerpunkt auf dem „Wie“ und nicht auf dem „Was“. Sie sind speziell auf die Bedürfnisse von Trainern ausgelegt. Prinzipiell kann aber jeder teilnehmen, der sich dafür interessiert. Da die Kurse international besucht und überwiegend von englischsprachigen Lehrern abgehalten werden, sollte man über ausreichende Englischkenntnisse verfügen, um dem Theorieanteil und den thematischen Diskussionen folgen zu können.

Sind beim Dance Camp eigene Videoaufnahmen erlaubt?

In den Klassen wird auf Wunsch der Trainer nicht gestattet sein, den Unterricht zu filmen. Haben die Trainer nichts dagegen, darfst du die Zusammenfassung am Ende der Stunde mit deiner eigenen Kamera aufnehmen. Diese Aufnahmen sind nur für den privaten Gebrauch erlaubt und es werden hierfür auch keine Gebühren erhoben. Bitte veröffentliche diese Aufnahmen also nicht im Internet, da wir die Zusammenfassung der Kursinhalte (ohne „Train The Trainer“ Kurse) als Dance Camp DVD bereitstellen werden.

Gibt es Verpflegung zu kaufen?

Wir werden in den Studios kein Essen für Teilnehmer anbieten, aber manche Studios haben einen eigenen Barbetrieb, wo du Kaffee, Getränke und andere Sachen kaufen kannst. Die Bar in unserem Studio „Vintage Club“ hat auf jeden Fall geöffnet. Es gibt jedoch eine Menge Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung (Restaurants, Lidl, Aldi, Subway …). Genauere Informationen erhältst du mit dem Teilnehmerschreiben, das du kurz vor dem Festival per E-Mail oder am Check-In bekommst.

Kann man zu den Kursen eigene Verpflegung mitnehmen?

Prinzipiell ja. Bitte sorge aber dafür, dass du deine mitgebrachten Abfälle und Flaschen wegräumst bzw. wieder mitnimmst. Die Studios müssen aufgeräumt verlassen werden. In Deutschland gibt es 25 Cent Pfand für die meisten Plastikflaschen. Es ist nicht erlaubt, eigene Getränke und eigenes Essen zu den Abendveranstaltungen mitzubringen.

Sind eigene Videoaufnahmen erlaubt?

An den Abendveranstaltungen kannst du jederzeit eigene Videoaufnahmen ohne Stativ machen. Falls manche Bands dies nicht wünschen, werden sie dies bekannt geben. Du kannst gerne deine Aufnahmen von den Abenden im Internet posten, so lange du „Rock That Swing“ als Veranstaltungsort und einen Link auf die Rock That Swing Website angibst.

In den Klassen wird es auch weiterhin auf Wunsch der Trainer nicht gestattet sein, den Unterricht zu filmen. Haben die Trainer nichts dagegen, darfst du die Zusammenfassung am Ende der Stunde mit deiner eigenen Kamera aufnehmen. Diese Aufnahmen sind nur für den privaten Gebrauch erlaubt und es werden hierfür auch keine Gebühren erhoben. Bitte veröffentliche diese Aufnahmen also nicht im Internet, da wir die Zusammenfassung der Kursinhalte (ohne „Train The Trainer“ Kurse) als DVD bereitstellen werden.

Wird es eine offizielle RTSF 2016 Dance Camp DVD geben?

Leider nein! Aufgrund der gestiegenen Produktionskosten und den vielen technischen Problemen, die die DVD jedes Jahr verspäteten lies, haben wir uns dazu entschlossen, keine DVD mehr zu machen.